Skip to main content

Aktuelles

< Aus der Luft betrachtet - Drohnenbefliegung der Brunnenkopfalm
10.08.2020 13:44 Alter: 106 days

Erfolgreicher Abschluss der Promotion


Abbildung 1: Marcus Schlingmann mit den Mitgliedern der Prüfungskommission (v.l.: Prof. Dr. Friederike Lang, Dr. Marcus Schlingmann, Prof. Dr. Heinz Rennenberg, Dr. Ralf Kiese, Dr. Michael Dannenmann)

Abbildung 2: Ein- und Austrag von Stickstoff (links) und die Stickstoffbilanz (rechts) in montanem Grünland unter dem Einfluss der Bewirtschaftungsintensität und Klimawandelbedingungen.

Marcus Schlingmann (KIT IMK-IFU) hat am 03.07.2020 erfolgreich seine Dissertation an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg verteidigt (Abbildung 1). In seiner Dissertation im Rahmen des SUSAPLS Projekts, konnte Marcus Schlingmann erstmals zeigen, dass Emissionen von Distickstoff (N2) den größten, bisher unbeachteten, Verlustweg von Stickstoff (N) in voralpinem Grünland darstellen. Außerdem konnte er mit seiner Arbeit sowohl den Klimawandel, vor allem aber intensive Bewirtschaftung als Gefahr für die Stickstoffspeicher in alpinem und voralpinem Grünland identifizieren. Die große Produktivität des Grünlands, gepaart mit hohen Verlusten aus der Gülle, führen zu einer deutlich negativen Stickstoffbilanz (bis zu 240 kg N ha-1 yr-1), welche die Stickstoffvorräte in der organischen Bodensubstanz innerhalb von Jahrzehnten deutlich verringern könnte (Abbildung 2). Wir gratulieren Dr. Schlingmann herzlich!