Skip to main content

Aktuelles

< Gemeinsames Experiment zur Untersuchung von Pflanzen-Boden-Interaktionen
24.09.2019 12:27 Alter: 26 days

Die Folgen der Dürre 2018


Das Jahr 2018 war in Deutschland das wärmste und sonnenreichste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnungen. Die mehrere Monate anhaltende extreme Trockenheit war dabei vorallem für Landwirte das größte Problem. Den Verlauf der Dürre haben Wissenschaftler auch an den vier TERENO-Observatorien beobachtet. Wichtige Erkenntnisse dazu werden u.a. im neu erschienenen TERENO-Newsletter vorgestellt.

Die Dürre 2018 fiel im bayerischen Voralpenland nicht so stark wie in anderen Teilen Deutschlands aus. Trotzdem wurden auch im TERENO-Observatorium "Voralpen", klimawandelrelevante Effekte gemessen. So zeigten sich am 600 m hohen Standort Fendt, der auch eine Hauptstandort im SUSALPS-Projekt ist, deutlich erhöhte Emissionen von Lachgas (Distickstoffmonoxid, N2O). Nähere Informationen zu diesem Thema finden sich auf Seite 6 des TERENO-Newsletters.