Skip to main content

Aktuelles

< Delegation aus Aserbaidschan & Georgien besucht SUSALPS/TERENO Testflächen
30.03.2019 10:11 Alter: 205 days

Beginn unseres Fernerkundungsexperimentes


Flächenhafte Informationen zur Vegetation des Grünlandes (z.B. Biomasse, Stickstoffgehalt) sowie zum Management sind für verschiedene Anwendungen wichtig, z.B.:

  • Ermittlung des Grünlandertrages
  • Berechnung des Stickstoffentzugs durch die Pflanzen
  • Ableitung von schlagbasierten Stickstoffbilanzen
  • Ermittlung des Düngebedarfs

Zudem sind diese Flächeninformationen wichtige Eingabewerte für die Modellierung im SUSALPS-Projekt. Damit werden die Auswirkungen des Klimawandels und des Grünlandmanagements auf Ökosystemdienstleistungen (z.B. Bodenfunktionen, Pflanzenproduktivität und Futterqualität) auf regionaler Ebene abgeschätzt.

In der zweiten Phasen von SUSALPS testen wir, wie gut wir die Biomasse und den Stickstoffgehalt in der Vegetation sowie Managementereignisse (z.B. Schnitt) aus Fernerkundungsdaten ableiten können. Dabei untersuchen wir Daten von Drohnen und Satelliten.

Um Methoden zur Nutzung von Fernerkundungsdaten entwickeln und bewerten zu können, benötigen wir Felddaten. Im Rahmen von Feldkampagnen messen wir im Laufe der Vegetationsperiode mehrmals die Biomasse und den Stickstoffgehalt in verschiedenen Grünländern. Gleichzeitig fliegen wir mit einer Drohne über die Flächen. So können wir die Feld- mit den Fernerkundungsdaten in Verbindung setzen. 

Die erste Drohnenbefliegung haben wir am 29. März 2019 durchgeführt.