Skip to main content

Nachhaltige Nutzung von Grünland in den Alpen und im Alpenvorland im Klimawandel

Grünlandökosysteme sind in den süddeutschen Alpen und im Alpenvorland mit einer Gesamtfläche von mehr als einer Million Hektar weit verbreitet. Da Grünland das Futter für die Milch- und Fleischproduktion bereit stellt, ist es in ökonomischer Hinsicht besonders wertvoll. Weiterhin erfüllen Flächen, die als Grünland genutzt werden, eine Reihe zentraler Ökosystemfunktionen wie die Speicherung von Kohlenstoff und Stickstoff, Wasserretention, Erosionsschutz und Biodiversität. Durch Änderungen des Klimas, der Landnutzung und der Bewirtschaftung ist diese multiple Funktionalität von Grünlandökosystemen allerdings stark gefährdet.

Das Ziel von SUSALPS ist die Verbesserung des Kenntnisstandes der Auswirkung derzeitiger und zukünftiger Klima- und Bewirtschaftungsbedingungen auf wichtige Ökosystemfunktionen von Grünlandböden. Dabei werden regionsspezifische sozio-ökonomische Rahmenbedingungen berücksichtigt. Auf Basis dieser Erkenntnisse sollen nachhaltige Bewirtschaftungsformen für Grünland in den Alpen und im Alpenvorland entwickelt werden, die die Klimaschutzfunktion dieser Böden unterstützen.


Aktuelles

27.10.2017

Besichtigung der Gründlandversuche am LfL-Versuchszentrum Spitalhof Kempten

Auf Einladung von Dr. Michael Diepolder von der Bayerischen Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) besichtigten am 20.10.2017 SUSALPS-Partner die Grünland-Versuchsflächen am Spitalhof in Kempten. Der Spitalhof ist ein Lehr-,...[mehr]


19.10.2017

BonaRes Konferenz 2018

Die internationale BonaRes-Konferenz findet von 26.-28. Februar 2018 in Berlin statt. Konferenzbeiträge können bis 1. November 2017 eingereicht werden. Alle Infomationen zur Veranstaltung gibt es unter...[mehr]


16.10.2017

Regenwurmbeprobung an Höhen-/Klimagradient

Am 26. und 27.09.2017 fand eine Probennahme von Regenwürmern statt. Die Messkampagne wurde an unterschiedlichen Höhenstufen an den Standorten Fendt, Graswang und Esterberg durchgeführt. Bei der Messkampagne werden Verteilung und...[mehr]


04.10.2017

SUSALPS-Beweidungsexperiment Brunnenkopfalm: Drohne liefert eindrucksvolle Bilder des Alm-Ausgangszustandes vor geplanter Beweidung mit Murnau-Werdenfelser Rindern

3D-Modell Brunnenkopfalm

Aufgelassene Almen der Bayerischen Alpen sind äußerst artenreiche und wertvolle, aber auch bedrohte fossile Kulturlandschaften. In enger Kooperation mit Landwirten, Unterer und Höherer Naturschutzbehörde, Vogelschutzexperten des...[mehr]