Skip to main content

Aktuelles

< Drohnenbefliegung Fendt
27.09.2016 17:43 Alter: 2 yrs
Von: Andy von Heßberg

Pflanzung der Boden-Pflanze-Mesokosmen in Bayreuth


Die Boden-Pflanze-Mesokosmen werden in mehreren Tagen im September in die dafür gebauten Hochbeete gesetzt. Zum einen müssen die Mesokosmen vor seitlicher Pflanzen-Konkurrenz geschützt werden (was die späteren Ergebnisse verfälschen würde), zum anderen müssen die Mesokosmen auch so vor Frost und Austrocknung wie im Freiland geschützt werden. In ein tiefes Beet konnten wir diese auch wegen der hohen Bodenfeuchte nicht setzen. So entschlossen wir uns zu diesen abgebildeten Hochbeeten. Die Holzbalken werden mit Hilfe einer speziellen Folie vor dem Kontakt mit dem Erdreich geschützt. Unten liegt Frostschutz-Schotter. Direkt darauf werden die Plastikzylinder gesetzt. Aufgefüllt werden die Zwischenräume der Mesokosmen mit lokalem Erdreich. Die Mesokosmen, die von den verschiedenen Orten entnommen wurden (Fendt, Graswang, Esterbergalm, Bayreuth) sind in einer randomisierten Art zusammengestellt worden. In der Regel sind 15 Mesokosmen in einem Hochbeet. Es gibt 9 Hochbeete, sodass eine entsprechend hohe Anzahl für zukünftige Behandlungen vorhanden sind (z.B. Trockenheit, mehr Regen, Eingriff in die Zusammensetzung zwischen Gräsern und Krautigen, etc.).